NEWS


Lauinger U14 mit sensationellem Erfolg

Mit vier Siegen in vier Spielen und einem Torverhältnis von 15:1 wurde die U14 des FC Lauingen souveräner Meister in der Kreisliga Donau. Die Mannschaft um die Trainer Jann Ritter und Wilfried Mayer krönte damit Ihre harte Arbeit der letzten Monate mit diesem tollen Erfolg. „Da sich jeder einzelne Spieler über Monate hinweg in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, konnte dieser Erfolg eingefahren werden“, so Trainer Jann Ritter.

 

 

„Fleiß, Kameradschaft und Respekt wird beim FC Lauingen großgeschrieben. Das sind unsere Werte und dafür stehen wir. Nur so können wir auch weiterhin erfolgreich in die Zukunft blicken“, so abschließend Trainer Wilfried Mayer.

Lauinger Nachwuchs weiterhin auf einem erfolgreichen Weg

Bereits am Freitag war die U10 und die U11 des FC Lauingen im Einsatz. Die U10 konnte durch ein 7:5 Erfolg beim FC Weisingen den 2. Tabellenplatz für sich behaupten. Ebenfalls in Weisingen gastierte unsere U11. Leider mussten diese eine bittere 5:2 Niederlage einstecken und muss sich nun die Tabellenführung teilen. Nachdem durch ein Eigentor in der 1. Minute bereits die Führung erzielt werden konnte, setzte es in der ersten Hälfte gegen kampfstarke Gastgeber vier Tore zum 4:1 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel konnte Weisingen auf 5:1 erhöhen. Lediglich Jonas Gnahm konnte noch auf den 5:2 Endstand verkürzen.

 

 

Die U12 greifte nach längerer Zwangspause nach dem ersten Punktspiel mit zwei Heimspielen in 3 Tagen wieder an. Am Donnerstag beim 4:3 gegen die SG Mödingen wurde zwar im Vergleich zum Auftaktspiel die Torausbeute gesteigert, jedoch war es für den Gegner viel zu einfach die Tore zu erzielen. Daher wurde mehr Augenmerk auf die Defensive gelegt, im Restprogramm stehen mit dem Spitzen-Trio schlagkräftige Mannschaften an.

Gegen die SG Lutzingen am Samstag wurde das gut umgesetzt und so ein umkämpfter, aber nie wirklich gefährdeter 1:0 Sieg eingefahren. Die U12 liegt nun mit 7 Punkten und einem Spiel weniger auf dem 2. Tabellenplatz.

 

Lauinger U13 mit weiterem Erfolg in der BOL.

Nach dem ersten Sieg und 3 Punkten vom vergangenen Wochenende stand im Heimspiel die Gastmannschaft FC Stätzling auf dem Plan. Man merkte von der ersten Minute an, dass der Sieg gegen die JFG Lohwald der Mannschaft Selbstvertrauen gegeben hat. Die Zuschauer sahen eine wie frech aufspielende Mannschaft in einem Spiel auf hohem Niveau. Die Stätzlinger hatten in der ersten Halbzeit lediglich drei Torschüsse die knapp vorbei bzw. vom stark haltenden Torhüter pariert werden konnten.

In der zweiten Halbzeit kamen die Mohren dann besser ins Spiel, ließen in der Abwehr so gut wie nichts mehr anbrennen und hätten mit drei guten Chancen das Spiel noch für sich entscheiden können. Am Ende stand dann allerdings ein gerechtes 0:0.

 

 

Meistertitel für die U14 in der Kreisliga Donau. Mit einem souveränen 7:0 Erfolg gegen die JFG Holzwinkel konnte die U14 die Tabellenführung verteidigen und den Meistertitel in der Kreisliga Donau eintüten.

 

Furioser 19:2 Sieg für die U15 des FC Lauingen. Auch im vierten Spiel in der BOL konnte die U15 des FC Lauingen ihre Siegesserie fortsetzen und gewann gegen die SG Paar- und Eisbachtal mit dem unglaublichen Ergebnis von 19:2. Von Anfang an dominierten die FCL-Jungs das Spiel klar und ließen während des gesamten Spiels kaum einen Ball in die eigene Hälfte. Ab der 7. Minute hagelte es dann, teilweise im Minutentakt, die Tore. Allein Danny Klose konnte sich, neben zahlreichen Vorlagen, 5-mal in die Torschützenliste eintragen. Leon Lukschnat und Nick Schadl trafen je 3-mal, gefolgt von Daniel Gis, Noah und Luis Widmaier mit je 2 Treffern und sogar Abwehrspieler Simon Knopp und Ben Seybold waren erfolgreich vor dem Tor. Somit konnte auch an diesem Wochenende die Tabellenführung äußerst erfolgreich verteidigt werden.

 

Licht und Schatten bei der U19 des FC Lauingen.

Am Freitagabend kassierte man eine bittere 1:2 Niederlage im heimischen Auwaldstadion gegen den TSV Burgau, bitter für die Mohren ist die Tatsache, dass man aufgrund von einer Erkältung auf keinen gelernten Torhüter zurückgreifen konnte.

Mit Torhüter und viel Frust im Bauch war dann am Sonntag Wiedergutmachung angesagt. Auswärts bei der JFG Aschberg konnte ein knapper aber verdienter 3:2 Sieg eingefahren werden.

punktereiches Wochenende der Junioren

Los ging die Punktejagd am Freitag Abend mit den Spielen der U11 und U10. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel konnte sich die U11 des FC Lauingen im heimischen Auwaldstadion gegen den SC Altenmünster durchsetzen. Dabei mussten die Mohren nach einigen guten Gelegenheiten zunächst einen Rückstand hinnehmen (11.) ehe Jannik G. zehn Minuten später für die Gastgeber ausgleichen konnten (21.). Eine starke Phase nach dem Wechsel und Tore von Anton F. (27.; 30.) sowie Deniz C. (38.) sorgten für eine 4:1 Führung. Der SC Altenmünster kam in der 45. Minute nur noch zum Anschlusstreffer.

Im Anschluss konnte unsere U10 Ihren höchsten Saisonsieg einfahren und sich gegen den TSV Bissingen mit 12:1 durchsetzen.

 

Der erste Sieg in der BOL für unsere U13 ist geschafft. Bei sehr schlechten Bedingungen am Samstag Mittag, konnte die Mannschaft unter den Trainern Sascha Klose und Martin Eberhard ihren ersten Sieg verbuchen. In einem sehr einseitigen Spiel gegen den JFG Lohwald konnte Jonathan Fisel mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit schon für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Kurz nach Wideranpfiff konnte Tim Rutkowski auf 0:3 erhöhen. Den 0:4 Endstand besorgte Johannes Wagner durch einen genialen Freistoß.

 

Die U15 konnte im Auswärtsspiel gegen die JFG Lohwald ihre Siegesserie in der BOL fortsetzen und gewann verdient mit 1:3. Den Grundstein legte der überragend spielende Timo Langenmeir mit zwei schnellen Toren in der 4. und 7. Minute, durch die Vorlagen von Danny Klose und Leon Lukschnat. Die JFG versuchte dagegenzuhalten und verkürzte in der 66. Minute auf 1:2. Die Mohren konterten aber prompt, indem Abwehrspieler Ben Seybold, nach einen Vorstoß bis zum gegnerischen Tor, den Ball perfekt zu Timo Langenmeir ablegte, der sicher auf den 1:3 Endstand erhöhen konnte.

Im Spitzenspiel der Kreisliga Donau konnte auch die U14 des FCL, in einem spannenden Spiel, ihren ersten Platz behaupten und gewann mit 0:1 gegen den Tabellenzweiten TSV Krumbach. In einer von beiden Mannschaften ungemein kämpferisch geführten Partie behielt der Lauinger-Nachwuchs, letztendlich verdient, mit 1:0 die Oberhand. Torschütze des entscheidenden Treffers war Luis Widmayer.

 

 

Die Spiele der U17 und der U19 mussten verschoben werden.

Der FC Lauingen wird vom BLSV mit 3.500 Euro für sein Engagement in der Corona Zeit ausgezeichnet

 In der Krise werden „Helden“ geboren. Aber als „Held“ möchte sich Mathias Holz, Jugendtrainer vom FC Lauingen nicht bezeichnen. Ihm war wichtig, dass seine Jungs auch während der ungewohnten und schwierigen Corona-Zeit Halt und Kontinuität im Fußball haben. „Natürlich war von heute auf gleich alles anders, aber jammern bringt uns nicht weiter. Wir haben versucht, das Beste aus der Situation zu machen und den Jungs immer positive Vorbilder zu sein“, berichtet der C-Jugend Trainer über seine Grundeinstellung.

So hat er mit seinem Trainerteam die Spieler immer bestmöglich beschäftigt. Anfangs mit aufgenommenen Videos, später mit gemeinsamem Live-Training über eine App, dann mit einer Mischung aus beidem. Zur Erholung während dem Live-Training wurden immer Quizrunden eingebaut, um die Jungs auch stets im Kopf zu fördern und Wissen zu vermitteln. So wurden Fragen über die Stadt und den Landkreis gestellt, den Verein selbst, aber auch breites Allgemeinwissen abgefragt. Insgesamt wurden 12 Video-Trainings abgehalten, 7-mal wurde über die App live trainiert. Immer mit dabei waren Challenges, sowohl einzeln für die Spieler, wie auch gemeinsam für die ganze Mannschaft.

 

Ernährungsbuch

Eine ganz besondere Aktion war die Challenge zum Thema „Gesunde Ernährung“. Dabei musste jeder Spieler zu Hause ein gesundes Gericht zubereiten und dem Trainer Fotos des Gerichts und das Rezept schicken. „Das Feedback der Eltern war echt toll. Oft hatten sich die Jungs zuvor noch nie mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Auf einmal wurden sie in der Küche aktiv und entdeckten ihr Interesse am Kochen. In vielen Fällen wurde daraus sogar ein Familienereignis, indem die ganze Familie in der Küche zusammenhalf.“

Für den Trainer war klar, dass diese Aktion zu etwas ganz Besonderem werden sollte. In ca. 100 Stunden hat er daraus ein ganzes Ernährungsbuch entworfen, nicht nur mit Rezepten von den Spielern und Trainern, sondern auch mit wertvollen Tipps zur Ernährung allgemein rund um das Thema Fußball. Das Werk umfasst insgesamt 104 Seiten. „Es soll eine langfristige Erinnerung an unser Team, an die Corona-Zeit und ein wertvolles Nachschlagewerk zum Thema Ernährung sein.“

 

DFB Nationaltrainer

Bei einer deutschlandweiten Fragestunde von Amateur-Trainern mit Trainern der deutschen Nationalmannschaft konnte Mathias Holz von seiner Aktion mit dem Ernährungsbuch erzählen und die Frage stellen, wie der DFB im Jugendbereich mit dem Thema Ernährung umgeht. Für die Antworten war unter anderem Marc Meister, DFB U15 Trainer, zuständig. „Marc war sofort von meiner Idee begeistert und wollte auch ein Exemplar vom Buch haben. Ich habe ihm gesagt, dass er sehr gerne ein Exemplar bekommt, wenn er mir das Vorwort für das Buch schreibt. Marc hielt Wort und nun beginnt unser Ernährungsbuch mit einem Vorwort des C-Jugend-Nationaltrainers.“, so Holz über das besondere Highlight im Buch.

 

BLSV Helden Aktion

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) organisierte die Aktion „BLSV Helden“, bei der sich Vereine bewerben konnten, die während der Corona-Krise außergewöhnliches Engagement gezeigt hatten. Pate war hierbei der FC Bayern Hilfe eV, der insgesamt 100.000 Euro für die Vereine zur Verfügung stellte. Ein Teil des Geldes ging an 20 Vereine, die jeweils 3.500 Euro für ihre Projekte erhielten.

Der FC Lauingen bewarb sich unter der Regie von Mathias Holz bei dieser Aktion. Einige Tage später bekam er per E-Mail die freudige Nachricht über den Gewinn. „Ich habe mich natürlich richtig gefreut, dass unser Engagement als eines der Besten in ganz Bayern wahrgenommen wurde. Das ist eine große Ehre für den FC Lauingen“, berichtet der strahlende Gewinner.

 

Virtuelle Siegerehrung

Der BLSV veranstaltete für die Aktion eine virtuelle Siegerehrung. So wurden per Videokonferenz alle Siegervereine virtuell nach München zugeschaltet, von wo aus ein BLSV Mitarbeiter die Siegerehrung moderierte. Jeder Verein wurde kurz mit seinem Projekt vorgestellt und durfte ein paar Worte sagen. Im Lauinger Auwaldstadion hatte sich extra Alfons Strasser, BLSV Kreisvorsitzender eingefunden, um die Urkunde zu übergeben. Dieser zeigte sich sehr erfreut, dass aus den 20 bayernweit ausgewählten Vereinen einer aus dem Landkreis Dillingen a.d. Donau ausgezeichnet wurde.

 

Was wird mit dem Geld gemacht?

Mit dem Preisgeld plant Trainer Holz unter anderem ein Zeltlager für die C-Jugend, sowie die Anschaffung von Trainingsmaterial für den gesamten Verein.

 

 

Wer Interesse an einem Ernährungsbuch hat, kann sich per E-Mail an mathias.holz@gmx.de wenden.


Unsere aktuelle Kollektion zur Saison 2020/2021 finden Sie anbei:

Download
FCLauingen_Werbekontingent 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.9 MB

FC Lauingen rüstet sich für die Zukunft

 

FC Lauingen organisiert sich im Jugendbereich neu und stellt damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft

 

 

Mit Beginn der neuen Saison gibt es beim FC Lauingen grundlegende Veränderungen. „Wir haben in den vergangenen Jahren gelernt, dass wir als Verein nur durch unsere Jugend vorankommen und somit auch im aktiven Bereich Erfolg haben werden. Daher sehe ich die Neuausrichtung im Jugendbereich als sehr großen Schritt in eine sichere und erfolgreiche Zukunft des FC Lauingen“, so Vorstand Roland Sommer.

 

 

Im Einzelnen bedeutet dies vor allem Änderung in der Struktur und Organisation der Jugend. Die bereits bestehenden Koordinatoren bekommen genauer definierte Aufgabengebiete zugeordnet. Zudem wird die Position des Jugendleiters besetzt, diese nimmt ab sofort Nicolai Blöck ein.

 

 

Auch Inhaltlich gibt es Veränderungen

 

 

„Einer meiner ersten Aufgaben war es, als es sicher war das ich Jugendleiter werde, ein Konzept für den Jugendbereich zu erarbeiten. Mit dem Konzept das nun zur neuen Saison greift wollen wir eine klare Richtung vorgeben und somit auch Ziele definieren die wir erreichen können und natürlich auch wollen." (Jugendleiter Nicolai Blöck).

 

 

Zur neuen Saison wurden daher auch einige professionellere inhaltliche Strukturen geschaffen. So wird es künftig drei Bereiche geben in der die Jugenden eingeteilt werden. Mit der Schaffung der Fußballschule, des Aufbau- und Leistungsbereichs könne man einfacher gezielt Inhalte vermitteln und steuern. Des Weiteren wird die Zusammenarbeit mit ehemaligen Bayern- und Landesligaspielern die dem FC Lauingen als Individualtrainer zur Seite stehen auf die einzelnen Bereiche ausgebaut.

 

Ein ausführlicher Bericht folgt!

 

 


Erfolgreicher Probetrainingstag der U12-U15

Am 28.06.2020 konnten Spieler mit den Jahrgängen 2006-2009 ein Probetraining im Auwaldstadion des FC Lauingen absolvieren. Unter der Leitung von U13 Cheftrainer Sascha Klose wurden einige Grundlagen und taktische Verhaltensweisen trainiert, um so ein Bild jedes einzelnen Spielers zu bekommen. 

 

"Es war schön zu sehen, wie jeder Spieler alles gegeben hat. Für uns war es ein erfolgreicher Tag, da wir es geschafft haben einige Jungs von unserer Arbeit hier beim FC Lauingen zu überzeugen, diese Spieler werden uns auch in Zukunft nach vorne bringen." So Trainer Sascha Klose.

 

An alle Neuzugänge ein Herzliches Willkommen in der Mohrenschmiede und viel Erfolg beim FC Lauingen!


Probetraining beim FC Lauingen

Der FC Lauingen veranstaltet am 28.06.2020 von 11:00 - 12:30 Uhr ein Probetraining für die Jahrgänge 2006-2009.

 

- wenn du Bock auf eine geile Mannschaft hast

- dir der Spaß und daraus der Erfolg wichtig ist

- du eine gute fußballerische Ausbildung möchtest

- du dich in einem professionellen Umfeld weiterentwickeln möchtest 

 

DANN MELDE DICH AM BESTEN GLEICH AN! WIR FREUEN UNS AUF DICH!


Neuzugänge im Jugendbereich fühlen sich beim FC Lauingen wohl!

Die Eltern unserer Neuzugänge haben sich über den Wechsel zum FC Lauingen geäußert. Die durchweg positiven Worte der Eltern zeigt, dass wir mit unserer Jugendarbeit weiterhin auf dem richtigen Weg sind und wir auch in Zukunft gut aufgestellt sein werden. 


Unser U13 Coach Sascha Klose im Interview mit der Wertinger Zeitung

Zum Wiederauftakt des Trainingsbetriebs gab unser U13 Coach Sascha Klose ein kurzes Interview. Er machte deutlich wie sehr sich alle auf den Auftakt freuten.

 

Den kompletten Bericht findet Ihr unter diesem Link:


Mohren auch während Corona sehr aktiv

 „Wir wollen das Training bestmöglich fortsetzen, um den Jungs viel Abwechslung und Ablenkung zu geben“, so lautete das ehrgeizige Ziel des Trainers der C-Jugend des FC Lauingen, Mathias Holz nach dem letzten gemeinsamen Training am 13. März 2020. Im Anschluss daran wurde der Spiel- und Trainingsbetrieb in allen bayerischen Ligen unterbrochen. Seit diesem Tag ist viel passiert. Gleich am folgenden Wochenende nach der Unterbrechung wurde die erste Challenge (kleine Aufgaben, um die Spieler bei Laune zu halten) veranstaltet: die Spieler mussten einen Ball in eine Papiertonne schießen. Die Begeisterung war gleich so groß, dass auch viele Eltern daran teilgenommen haben. Der Weg war geebnet für die nächsten Wochen. Zu den regulären Trainingstagen am Montag und Mittwoch wurden selbst gedrehte Videos vom Trainerteam zur Verfügung gestellt, die die Jungs in Eigenregie durchführen mussten.

 

Wichtig war Trainer Holz dabei von Anfang an die Vorbildfunktion: „Natürlich wäre es für mich einfacher gewesen, ich schicke den Jungs einfach existierende Videos von YouTube, aber bei einem Training stehe ich auch nicht mit dem Tablet auf dem Platz und zeige den Jungs ein Video. Ich mache die Übung selbst vor, also habe ich für jede Einheit auch ein eigenes Video erstellt.“ Für die Vorbereitung und technische Umsetzung hat der Informatiker viel Zeit investiert.

 

An den Wochenenden wurden Einzel- oder Team-Aufgaben gestellt. Diese waren und sind extrem vielseitig. Neben dem Lösen von Geschicklichkeits- und Kreativaufgaben war dem Trainer auch wichtig, dass teilweise die Eltern in die Aufgabenlösung eingespannt wurden. Dabei wurde beispielsweise ein Wettkampf gegen die Spielereltern veranstaltet, welche der beiden Gruppe insgesamt mehr Liegestütze schafft. Ansonsten wurden zum Beispiel Wettbewerbe veranstaltet, wer möglichst kreativ eine Flasche umschießt oder einen Becher von einer Flasche schießt. Aber auch Themen über den Fußball hinaus wurden behandelt. So stand eine Woche lang das Thema „Gesunde Ernährung“ im Fokus. Dabei mussten die Jungs (gemeinsam mit ihren Eltern) ein gesundes Essen zubereiten und sowohl das Rezept als auch ein Foto an den Trainer senden. Mittlerweile findet das Training nach wie vor zweimal wöchentlich regelmäßig statt, einmal mit Video und einmal über eine Videokonferenz-App bei der alle Spieler zeitgleich gemeinsam trainieren. „Das Feedback hierfür war echt klasse, die Jungs haben sich gefreut, sich gegenseitig wieder zu sehen.“, so Trainer Holz. Trotzdem würde sich der Übungsleiter natürlich eine baldige Rückkehr auf den Platz wünschen. Bis dahin wird aber trotz Krise weiter trainiert.

 


Lauinger C-Jugend legt wieder los – Spannendes Programm

Die Lauinger C-Jugend beginnt nach einer erfolgreichen Hallensaison während der Wintermonate wieder mit dem Training unter freiem Himmel.

 

Die Hallensaison wurde mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft im Landkreis Dillingen gekrönt. Um die körperliche Fitness auch während der weniger trainingsintensiven Zeit aufrecht zu erhalten, wurde den Spielern ein Programm an die Hand gegeben, um selbstständige Läufe zu absolvieren. Als besonderes Teamevent stand die gemeinsame Teilnahme am Lauinger Dreikönigslauf auf dem Programm.

In der Vorbereitung geben die Spieler mit ihrem Trainer Mathias Holz richtig Gas. Die C1 möchte ihren aktuellen Platz 1 in der Kreisliga Donau im Idealfall verteidigen. Auch die C2 steht mit dem 5. Platz in der Kreisklasse gut da und möchte sich in der laufenden Tabelle verbessern. Auf dem Programm in der Vorbereitung stehen neben Spielen gegen Rain, Hermaringen, der B-Jugend des TV Gundelfingen und weiteren Gegnern auch spaßige Events wie der Besuch der Soccerhalle mit anschließendem Bowling oder ein Badeausflug. Das besondere Highlight steht in den Osterferien an. Die Jungs werden gemeinsam mit der D-Jugend nach Prag fahren und dort an einem internationalen Turnier teilnehmen. Neben dem Fußball stehen dort vor allem der Austausch mit anderen Kulturen, soziale Aspekte und Teambuilding im Fokus.

In der Winterpause hat sich das Trainerteam mit einem weiteren Torwart Trainer verstärkt. Es konnte der erfahrene Torwart und Seniorentrainer Frank Löffler für die Lauinger Jugend gewonnen werden. Weiterhin haben sich auch zwei neue Spieler der C-Jugend angeschlossen: Nick Schadl und Labiat Sopjani wechseln beide vom FC Gundelfingen nach Lauingen.


Die U13-Junioren des FC Lauingen  waren in der Hallensaison 19/20 einfach nicht zu stoppen

 

 

Von oben links nach rechts: Lars Leder, Lukas Eberhard, Trainer Sascha Klose, Co-Trainer Martin Eberhard, Torwarttrainer Bernd Wiedmaier, Betreuer Stefan Friedrich, Neo Seybold, Simon Knop

Vorne von links nach rechts: Noah Wiedmaier, Luis Wiedmaier, Aldin Aljkanovic, Hasibulla Khorami, Luca Mahler, Reza Jafari, Osman Polat, Hannah Blender. Nicht auf dem Bild: Nicolas Schödel, Marius Kleinert

 

 

 

 

Insgesamt 9 Hallenturniere gewannen die Nachwuchskicker des FC Lauingen. Unter anderem siegten sie souverän bei der Vorrunde zur Kreismeisterschaft sowie auch bei der Endrunde, bei der sie im Finale den FC Gundelfingen verdient mit 2:0 bezwangen. Auch beim hochkarätig besetzten Hallenturnier in Nördlingen mit 8 BOL- Mannschaften setzten sich die Mohrenstädter als Turniersieger durch. Desweitern sorgte die U13 in Baden-Württemberg bei Turnieren in Heidenheim oder auch in Merklingen  in der Soccer Halle für Furore und konnten auch dort den 1.Platz belegen mit Gegnern wie FV Illertissen, FC Heidenheim und SG-Sonnenhof Großaspach.

 

Trainer Sascha Klose war mehr als zufrieden mit den 9 Turniersiegen. Besonders erfreulich war dass die Endrunde der Kreismeisterschaft zum zweiten Mal in Folge gewonnen werden konnte.


Hallenkreismeisterschaft in der Bachtalhalle in Syrgenstein

Am heutigen Freitag dem 13.12.2019 um 18:00 Uhr findet in der Bachtallhalle die Vorrunde der Hallenlandkreismeisterschaft statt. Unsere Mohren treffen in der Gruppe A auf die SG Lutzingen und den SV Ziertheim-Dattenhausen. Die ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für die Play-Offs in denen es dann um den Halbfinaleinzug geht. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.


Großer Intersport Seeßle Cup

Am vergangenen Sonntag nahm unsere 1. Mannschaft am nahmhaften Turnier des FC Gundelfingen teil. Nach einem torreichen Start gegen den TSV Wertingen (Endstand: 4:0) tat man sich im weiteren Turnierverlauf schwer und konnte keinen Sieg mehr einfahren (SG Röfingen 2:4 / FC Ehekirchen 0:2 / FV Sontheim 1:2). Trotz allem, kann man mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. "Es hat allen beteiligten eine Menge Spaß gemacht hier mitzumachen." So Trainer Haris Tausend.


Anton Schnelle verstärkt das Trainerteam im individualtechnischen Bereich des FCL

Mit Anton Schnelle, einem der besten Fußballer den unser Landkreis jemals hervorgebracht hat und auch schon viel Trainererfahrung vorweisen kann, verstärkt der FCL sein Individualtrainer-Team im mittleren Juniorenbereich auf insgesamt 8 Mann. Alle Facetten einer zusätzlichen Förderung, wie geistige Schnelligkeit, Antizipation, Reaktionsvermögen, Individualtechnik, etc. werden den Jugendlichen somit zusätzlich vermittelt und auf Ihren sportlichen Lebensweg dauerhaft mitgegeben.

 

Als wahre Alternative zum NLZ des FC Gundelfingen hat sich der FC Lauingen im Landkreis somit wieder für talentierte Spielerinnen und Spieler interessant gemacht. Eine gelebte Kooperation mit dem Nachwuchsleistungszentrum des Zweitligisten FC Heidenheim rundet das Angebot und die Neuausrichtung des FCL ab.


Baldige Fertigstellung eines neuen Sand-Traingsplatzes beim FC Lauingen

Der FC Lauingen intensiviert seine Jugendnachwuchsförderung mit dem Bau eines neuen Sand-Trainingsplatz. Dieser wird zur Vorbereitung auf die Rückrunde im Frühjahr 2020 offiziell eröffnet werden. Weit und breit einzigartig dürfte diese Trainingsstätte der Mohrenstädter sein. Ein spezieller Zyklonsand, vergleichbar mit dem sehr feinen Sand am Strand der Adria, sorgt für neue und besondere Trainingsformen im Juniorentraining der Gelb-Schwarzen. Ob barfuß oder mit Kickschuhen, die Möglichkeiten der Trainingsarbeit auf diesem Untergrund sind riesengroß.

Auf schier unglaublichen rund 300 Quadratmeter können die Nachwuchskicker des FC Lauingen damit noch individueller und moderner die Grundlagen und Fertigkeiten eines guten Fußballers erlernen und festigen.