Mitgliederversammlung des FCL am 04. Mai 2007


Foto: Heinz Gerhards
Foto: Heinz Gerhards

Ehrung langjähriger Mitglieder des FC Lauingen (von links): 1. Bürgermeister Wolfgang Schenk, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Köck, Josef Kitzinger, Heinz Böck, Rudolf Wagner, Helmut Stuhler, Franz Gallenmüller, Horst Mehling, Vereinsausschussvorsitzender Albert Kaiser, 1. Vorsitzender Roland Brenner.

 

Bericht zur Mitgliederversammlung des FC Lauingen

von Heinz Gerhards

 

180 Jugendliche im Spielbetrieb

Harmonische Mitgliederversammlung

des FC Lauingen

 

Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie eine Beitragserhöhung standen neben den Jahresberichten im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des FC Lauingen. Der Fußballclub konnte im vergangenen Jahr einen Zuwachs von 55 neuen Mitgliedern auf nunmehr insgesamt 875 Mitglieder verzeichnen. Das Hauptaugenmerk des Clubs liege weiterhin auf der Jugendarbeit, so Roland Brenner in seinem Bericht. Qualifizierte und engagierte Trainer seien der Grundstock dafür. Der Vorsitzende berichtete auch über Verhandlungen mit der Stadt Lauingen zur Übernahme von Aufgaben im Zusammenhang mit dem Unterhalt des Auwaldstadions. Er zeigte sich zuversichtlich, im nächsten Jahr eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Einen besonderen Dank richtete Brenner an die Stadt für die aktive Unterstützung bei der Suche nach Hallenterminen in den Nachbargemeinden.

 

Joachim Veh vom TV Lauingen und Susanne Höret von der Laudonia richteten Grußworte an die Versammlung. Lauingens 1. Bürgermeister Wolfgang Schenk würdigte in einer kurzen Ansprache lobend die enorme Jugendarbeit des FC Lauingens, der damit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe übernehme.

 

Ehrungen verdienter Mitglieder nahm der Vorsitzende des Vereinsausschusses Albert Kaiser vor. Herausgehoben wurde die 80-jährige Vereinsmitgliedschaft von Franz Schneider, der der Versammlung leider nicht beiwohnen konnte, am Vereinsgeschehen, so Kaiser, jedoch regen Anteil nehme.

Weiter Ehrungen:

BLSV-Ehrennadel in Gold: Franz Schneider (80 Jahre Mitgliedschaft), Franz Gallenmüller (60 Jahre Mitgliedschaft), Horst Mehling, Helmut Stuhler, Heinz Böck, Bernhard Schuster 55 Jahre, Josef Kitzinger, Rudolf Wagner (50 Jahre);

FCL-Ehrennadel in Gold: Josef Zacharias, Heribert Schindele, Siegfried Holz, Jürgen Priller, Christian Liebers, Armin Ziegler, (40 Jahre);

BFV- Ehrennadel in Silber: Johann Schindele, Jürgen Strobl, Karsten Glatzmaier, Anton Schmid, Joachim Hauf, Paul Biller, (30 Jahre);

FCL-Ehrennadeln in Silber: Hans Hamaleser, Hans Walter, Helmut Kränzle, Markus Geist, Josef Steiner (25 Jahre);

BLSV-Ehrennadeln in Silber: Franz Hummel, Franz Bunk, Lothar-André Hirmer, Andreas Paschke, Matthias Köck, Manfred Klaus, Sven Filbrich, Jens Laurien (20 Jahre);

FCL-Ehrennadeln in Bronze:Petra-Milagros Brosch, Dominik Remiger, Erika Remiger, Olga Köck, Gabriele Kaiser, Marco Nikolic, Maria Ertle, Thomas Holler, Tobias Hattler, Marcus Wunderle, Stefan Eberhardt (15 Jahre).

 

Mit großem Stolz verwies Jugendleiterin Andrea Köhler auf derzeit 14 Mannschaften mit ca. 180 Jugendlichen die sich im Spielbetrieb befinden. Die erfolgreiche Jugendarbeit werde von 31 Trainern und Betreuern geleistet. Sie dankte auch allen weiteren Helfern und vor allem den Sponsoren, die diese Jugendarbeit erst ermöglichen.

 

Einen Abriss über das sportliche Geschehen bei der 1. und 2. Mannschaft gab wiederum Roland Brenner, der in der Sportleitung von Joachim Hauf unterstützt wird. Brenner erinnerte an den unbefriedigenden Verlauf der Rückrunde der Saison 2005/2006, die damals einen Trainerwechsel notwendig machte. Zu Beginn der laufenden Saison habe Trainer Anton Schnelle nach sechs Spieltagen um Vertragsauflösung gebeten. Rainer Junghans sei damals als Trainer eingesprungen und habe kürzlich auch für die kommende Saison seine Zusage gegeben. „Die Mannschaft hat sich nun auch auf dem Spielfeld gefunden“, so Brenner. Die 2. Mannschaft war als Meister in die Kreisklasse aufgestiegen und muss nun noch in den restlichen Spielen gegen den Abstieg punkten.

 

Albert Kaiser berichtete für Hubert Scheitenberger über die Aktivitäten der AH-Abteilung. Im Kassenbericht erläuterte Schatzmeister Rudolf Dinkel, dass die gegenüber dem Vorjahr deutlich verminderten Einnahmen durch Einsparungen teilweise aufgefangen werden konnten. Die Verbindlichkeiten des Vereins konnten so wiederum reduziert werden.

 

Nach dem Bericht des Kassenprüfers Herbert Wagner wurde die Vorstandschaft ohne Gegenstimme entlastet. Ebenfalls einstimmig verabschiedete die Versammlung eine Beitragserhöhung. Ab dem Jahr 2008 belaufen sich die Jahresbeiträge für Jugendliche auf 40,- €, für Frauen auf 30,- €, für Erwachsene auf 51,- € sowie für einen Familienbeitrag auf 80,- €.

 

Vorstand Roland Brenner verwies auf die von Andrea und Björn Köhler neu gestaltete Homepage des FC Lauingen. Unter www.fclauingen.de sind neben Informationen rund um den Verein auch aktuelle Ergebnisse und Tabellen erreichbar.

 

Zitate:

 

„Das Hauptaugenmerk des Vereins liegt auf der Jugendarbeit“ - Roland Brenner

 

„Unser Motto: spielerisch Fußball lernen“ - Andrea Köhler

 

Fotos: Heinz Gerhards