Mitgliederversammlung des FCL am 08. April 2005


Foto: Heinz Gerhards
Foto: Heinz Gerhards

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei FC Lauingen (von links): 1. Vorsitzender Roland Brenner, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Köck, Michael Weiß (55 Jahre Mitglied), Herbert Wagner (50), Josef Wagner (75), Karl Strobl (50), Josef Beuchler (60), Horst Glade (50) sowie Vereinsausschussvorsitzender Albert Kaiser.

FCL gibt sich Geschäftsordnung

Ehrungen bei Mitgliederversammlung

 

Lauingen (hg.). „Wir bauen auf die Jugend“ bekannte FCL-Vorsitzender Roland Brenner bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Lauinger Fußballklubs. Neben Ehrungen langjähriger Mitglieder stand die von Willi Bahner vorgetragene Geschäftsordnung im Mittelpunkt der Jahresversammlung.

 

Aktuell 825 Mitglieder bedeuten ein Plus von 30 Personen, so Brenner, der im Folgenden die aktuelle Entwicklung im sportlichen Bereich streifte. Besondere Erwähnung des Vorsitzenden fand die Errichtung einer Flutlichtanlage für das Kleinspielfeld. So könne Spiel- und Trainingsbetrieb der E- und F-Jugend auch bei Dunkelheit stattfinden. Brenner berichtete auch von Gesprächen mit der Stadt Lauingen über den Unterhalt des Auwaldstadions und erinnerte an den BFV-Ehrenamtstag im Dezember 2004 in Lauingen bei dem das Vereinsmitglied Norbert Görlitzer besonders ausgezeichnet wurde. Der FCL bekam damals zudem das Qualitätssiegel des Verbandes, die Silberne Raute.

 

Die zweite Mannschaft bestreite „wieder ein Durstjahr“, so Peter Miller in seinem Bericht der Sportleitung. Die Bezirksligamannschaft gehe nach dem Rücktritt des Trainers Hans Burkhardt im Oktober und einer Übergangsregelung nun mit Gheorghita Tal als neuem Spielertrainer in die Restsaison. Miller dankte unter großem Beifall Georg Ehnle, dessen Engagement weit über das eines sportlichen Leiters hinausgehe.

 

Zwölf Jugendmannschaften seien im Spielbetrieb, so Jugendleiterin Andrea Köhler, die auf die umfassende Darstellung der Nachwuchsmannschaften mit Übungsleitern und Trainingszeiten auf der Homepage www.fclauingen.de hinwies. Für den verhinderten Hubert Scheitenberger berichtete Albert Kaiser vom sportlichen Geschehen der AH-Abteilung. Besonders hervorzuheben sei hier Paul Hartmann für seine Leistungen als Unparteiischer.

 

Nach dem Bericht des Schatzmeisters Rudi Dinkel, der einen Anstieg der Vereinsverbindlichkeiten aufgrund erhöhter Steuer- und Sozialversicherungsabgaben feststellen musste, erfolgte auf Antrag des Rechnungsprüfers Herbert Wagner die Entlastung der Vorstandschaft.

 

Nach jahrelanger intensiver Vorarbeit konnte eine neue Geschäftsordnung durch Willi Bahner vorgestellt werden. Das elfseitige Werk umfasst die Teile Versammlungs- und Sitzungsordnung, Finanzordnung, Beitragsordnung sowie Ehrenordnung und wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen.

 

Eine ganze Reihe langjähriger Mitglieder konnte durch den Vereinsausschussvorsitzenden Albert Kaiser mit entsprechenden Ehrennadeln ausgezeichnet werden:

 

BLSV-Ehrennadel in Gold (75 Jahre Mitgliedschaft): Josef Wagner;

BLSV-Ehrennadel in Gold (60 Jahre): Josef Beuchler;

BLSV-Ehrennadel in Gold (55 Jahre): Michael Weiß;

BLSV-Ehrennadel in Gold (50 Jahre): Karl Strobl, Herbert Wagner, Horst Glade;

FCL-Ehrennadel in Gold (40 Jahre): Helmut Sing, Wilhelm Siebert, Manfred Beuchler, Anton Langhans, Hermann Kitzinger, Günther Scheifele, Werner Glass, Winfried Müller, Franz Kaiser;

BFV-Ehrennadel in Silber (30 Jahre): Robert Grüner, Helmut Steichele, Joachim Frömel, Wilhelm Bahner, Werner Schipp, Alwin Burgesmeir, Mario Verona, Walter Gruber, Leonhard Griener jun.;

FCL-Ehrennadel in Silber (25 Jahre): Alexander Römer, Peter Ortner, Roland Rickauer, Thomas Schmid, Adolf Ziegelmüller, Alwin Bayer, Werner Lang, Franz Güntner, Josef Stehle;

BLSV-Ehrennadel in Silber (20 Jahre): Gernot Laurien, Günter Ulirsch, Michael Verona, Werner Hattler, Roland Zier, Petra Brenner, Christoph Mayer, Erich Öxler, Sascha Ziegler, Roland Sommer, Nikolaus Spielberger;

FCL-Ehrennadel in Bronze (15 Jahre): Nina Böhm, Benjamin Böhm, Martin Lehmann, Markus Melzer, Markus Rickauer, Christa Gärtner, Heinz Gärtner, Stefan Rickauer, Florian Scheitenberger, Peter Miller.

 

Es sei ein finanzieller Spagat, einerseits die Jugend zu fördern und andererseits die Senioren in der aktuellen Spielklasse zu halten, zog Vorsitzender Roland Brenner ein Resümee der aktuellen Vereinsziele. Die Versammlung schloss traditionell mit dem vielstimmigen absingen des Vereinsliedes „Schwarz und Gelb“.


Fotos: Heinz Gerhards