Mitgliederversammlung des FCL am 24. März 2000


Foto: Heinz Gerhards
Foto: Heinz Gerhards

Ernennung von Herrn Hans Haugg zum Ehrenmitglied

Auf dem Bild von links: Karl-Heinz Köck (stv. Vorsitzender FCL), Frau Josepha Haugg, Georg Barfuß (1. Bürgermeister Stadt Lauingen), Herr Hans Haugg, Roland Brenner (1. Vorsitzender FCL), Albert Kaiser (Vors. Vereinsausschuss FCL)

 

Hans Haugg Ehrenmitglied beim FCL

Vorstandschaft neu gewählt

 

Von Heinz Gerhards

 

Mit einer bewährten Mannschaft geht der FC Lauingen in sein 80. Vereinsjahr. Einzig Norbert Görlitzer wechselt aus der Sportleitung ins Amt des stellvertretenden Jugendleiters und Franz Hummel löst Albert Kaiser als Kassenprüfer ab.

 

Im gut besuchten Vereinsheim gab Vorsitzender Roland Brenner nach seiner Begrüßung und dem Totengedenken einen kurzen Rückblick auf die bewegte Vereinsgeschichte. Er zeigte die sportlichen und organisatorischen Höhen und Tiefen der acht Jahrzehnte auf.

 

Wenige Wochen vor seinem 100. Geburtstag wurde Hans Haugg, Jahrgang 1900, zum FCL-Ehrenmitglied ernannt. Haugg, der seit 1927 Mitglied im Verein ist, und nach eigenen Aussagen früher jeden Sonntag auf dem Sportplatz war, konnte im Beisein seiner Gattin Josefa die Auszeichnung für seine langjährige Treue zum Verein entgegennehmen.

 

Die 3 ½-stündige Generalversammlung wurde medial unterstützt durch sehenswerte Power-Point-Präsentationen. Doris Rickauer und stellv. Vorsitzender Heinz Köck sammelten Material, das von Christian Remiger aufbereitet wurde.

 

Ein eigener Programmpunkt war die Erinnerung an den Höhepunkt der Vereinsgeschichte: Albert Kaiser blickte 30 Jahre zurück auf das Meisterschaftsjahr 1969 und interviewte damalige Funktionäre und Spieler.

 

„Danke dafür, dass die Vereine die Kinder in die Gesellschaft hineinführen“, so Bürgermeister Georg Barfuß in seinem Grußwort. Weitere Redner waren TVL-Vorsitzender Albert Barkhausen und Laudonia-Chef Josef Eggenmüller. Als Vertreter des BLSV betonte Alfons Strasser, dass die Vereine eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten.

 

Als arbeitsreich bezeichnete Roland Brenner das Jahr 1999. Der auf enge Kooperation ausgelegte Führungsstil habe sich dabei bewährt und durchgesetzt. Höhepunkte seien der FC-Ball, das Jedermannsturnier sowie das Hirschhoffest gewesen. Nachdem der Trainingsplatz saniert wurde, müsse nun das Nebenspielfeld mit einer Flutlichtanlage ausgestattet werden, so Brenner an Bürgermeister Barfuß gerichtet. Hervorzuheben sei noch der Einsatz von Berta und Josef Beuchler, die unterstützt von Petra und Werner Brenner in 430 freiwilligen Arbeitsstunden das Vereinsheim gestrichen haben.

 

Der von der Jugendversammlung kürzlich wiedergewählte Jugendleiter Gerhard Fritz gab bekannt, dass sich zehn Jugendmannschaften mit 143 aktiven Spielern im Spielbetrieb befinden. Er lobte die erfolgreiche Arbeit von D1-Trainer Viktor Winter und bedauerte das Ausscheiden von Willi Bahner zum Saisonende.

 

Sportleiter Wilhelm Ertle gab einen Rückblick auf die Saison 1998/99. Die Bilanz für die AH-Fußballer zog Herbert Wagner. Für den verhinderten Kassier Rudolf Dinkel legte Vorsitzender Brenner den Kassenbericht vor. Der Verein hat derzeit 709 Mitglieder. Nachdem im Berichtsjahr eine unvorhergesehene Ausgabe für die Fenstersanierung am Vereinsheim anfiel, hat sich der Schuldenstand des Vereins etwas erhöht, so Brenner. Er dankte Hermann Remiger für dessen Bemühen um die Bandenwerbung.

 

Auf Vorschlag der Kassenprüfer Herbert Wagner und Albert Kaiser entlastete die Versammlung die Vorstandschaft. Die turnusgemäßen Neuwahlen brachten die jeweils einstimmige Bestätigung der bisherigen Funktionsträger. Nach kurzer Diskussion wurde der Mitgliedsbeitrag erhöht. Jugendliche zahlen jetzt 48,- DM, Erwachsene 84,- DM, die Familienmitgliedschaft kostet 130,- DM.

 

Am Ende einer harmonischen Versammlung wurde gemeinsam das Vereinslied unter musikalischer Begleitung von Werner Lang sen. gesungen.


Ehrungen beim FC Lauingen

 

Im Rahmen der Generalversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt:

 

Die BLSV-Ehrennadel in Gold erhielten:Josef Wagner (70 Jahre Mitgliedschaft), Joser Beuchler (55 Jahre), Hans Ebert, Michael Weiß (50 Jahre);

die FCL Ehrennadel in Gold: Georg Kugler, Helmut Wagner, Wolfgang Deigentesch;

die BFV Ehrennadel in Silber: Günther Dehler, Karl-Heinz Fischer, Horst Bär, Erwin Kimmerle, Max Mengele, Siegfried Ramsberger, Wilhelm Geist, Helmut Rehm, Ulrich Heiler, August Weiglein, Hermann Miller, Walter Kraus, Bernd Partsch, Friedrich Kuhn, Günther Breuer, Anton Grotz, Walter Gerstmeier, Adolf Reiser und Kurt Römer;

die FCL Ehrennadel in Silber: Erich Gruber, Alfred Hörmann, Franz Schilling, Max Bader, Hans Domberger, Robert Vogginger, Herbert Schwarz, Christian Ulbricht, Karlheinz Mayer, Thomas Egger;

die BLSV-Ehrennadel in Silber für 20-Jahre Mitgliedschaft: Franz Hiller jun., Stefan Kommisari, Franz Schimmel, Ralf Sommer, Harry Heeger, Silvia Hattler, Heinz Lederle, Roland Arker, Bernd Lang, Thomas Münch; die FCL-Ehrennadel in Bronze für 15-Jahr Mitgliedschaft: Joao Cunha sen., Joao Cunha jun., Christian Remiger, Lohar Engelniederhammer, Armin Schweiggert, Hermann Schweiggert, Jörg Shimmels, Klaus Hitzler, Sven Schimmel, Johannes Przyklenk, Christian Sawitsch, Gerhard Seif, Carsten Zobel und Michael Schneider.

 

Für langjährige Jugendarbeit wurden ausgezeichnet:

 

BFV-Ehrenmedaille in Gold für 25 Jahre Jugendarbeit: Norbert Görlitzer;

BFV-Ehrenmedaille in Silber (20 Jahre):Wilhelm Bahner;

BFV-Jugend-Verbandsabzeichen in Gold (15 Jahre): Helmut Brosch und Werner Lang sen.;

BFV Jugend-Verbandsabzeichen in Silber (8 Jahre): Viktor Winter und Doris Rickauer.